Flussmittelreinigung

Entfernung von Flussmittelrückständen bei gelöteten Aluminiumkühlern (CAB)

Die TheSys GmbH hat ein neues Reinigungsverfahren für Aluminium-Kühler entwickelt, um nach dem Lötprozess schädliche Prozessrückstände, insbesondere Flussmittel auf Basis von Kaliumaluminiumfluorid, zu entfernen. Flussmittel führt im Kühlsystem zu einer verstärkten Alterung des Kühlmittels. Die Folgen im Kundenbetrieb sind verblockte Wärmeübertrager, eine Reduzierung von Motorleistung und Kabinenbeheizung sowie undichte Kühler durch Korrosion.

Ablagerungen

Ablagerungen in einem Kühlmittelkühler

Korrosion

Kühlerausfall durch Korrosion

Das Verfahren wurde bereits an verschiedenen Serien-Fahrzeugkühlern, aber auch an Kühlern für Schienenfahrzeuge eingesetzt. Dabei konnte das Flussmittel fast vollständig entfernt werden. Messungen bei unseren Kunden zeigen eine Reduktion des Flussmittelgehaltes um über 90 %. Der besondere Vorteil des Verfahrens liegt darin, dass die strukturmechanische Festigkeit der Kühler nicht beeinträchtigt wird.
Das Reinigungsverfahren steht für die Reinigung von Prototypen, aber auch für kleine und mittlere Serienstückzahlen zur Verfügung.

Kühlmittelkühler

Gelöteter Aluminiumkühler