Thermodynamische Simulationsmethoden

Unsere thermodynamische Simulation begleitet Sie von der Kühlerlamelle und dem Kühlerrohr über das wärmeübertragende Netz zum Kühler, vom Kühlmodul  bis hin zum Kühlsystem und Klimasystem im Fahrzeug.

Unsere hausintern-entwickelte Software „TheSim“ (0D-Simulation) ermöglicht die Entwicklung neuer Lamellen, Turbulenzeinlagen und Rohre für Kühlernetze mit Prognose von Leistung und Druckverlust. Sie ermöglicht auch die Adaption von Wärmeübertragern an geänderte Bauraum- und Betriebs-Anforderungen. Das Verfahren ist auch für 2-Phasenkomponenten wie Kondensatoren und Verdampfer anwendbar.

Für die Auslegung und Regelung des Gesamtsystems unter realen Lastkollektiven setzen wir die 1D-Simulation ein. Zielsetzung ist die Entwicklung der Kühlsystemarchitektur, die Auslegung der Kühlungskomponenten und die Definition der Kühlungsregelung. Wir verwenden die Software-Plattformen „GT-Suite“ und „KULI“ und koppeln diese mit anderen Softwarepaketen im Rahmen einer Co-Simulation.

Die Geometrieoptimierung von Lamellen, Kühlernetz, Kühler und Kühlluft- bzw. Kühlmittelführung erfolgt mit der 3D-Simulation (CFD).

Mit Hilfe der Co-Simulation koppeln wir Kühlsystem und Fahrgastraumklimatisierung mit anderen Subsystemen im Fahrzeug. Durch die Interaktionen von Thermomanagement, Antriebsstrang und Fahrzeug werden alle Energie- und Wärmeströme bilanziert, der Gesamtenergiebedarf kann optimiert werden. Dadurch erhöht sich die Reichweite des Fahrzeuges.

Effiziente Kühlsysteme mit Betriebsregelung steigern Energie-Effizienz und Fahrkomfort

Die Vielfalt der Fahrzeugantriebe spiegelt sich wider in den unterschiedlichsten Kreislaufarchitekturen von Kühlsystem und Fahrzeugklimatisierung. Hoch-/Mittel- und Niedertemperatur-Kühlmittelkreisläufe sind bedarfsgerecht koppelbar. Die Klimaanlage  für den Fahrgastraum interagiert über einen Chiller-Kreislauf mit Batterie und Antriebsstrang und die Verfügbarkeit regelbarer Kühlmittelstellglieder, Lüfter und Pumpen erlaubt eine bedarfsgerechte Regelung aller Wärmeströme.

Unsere Simulationsmethoden erlauben die Auslegung des Kühlsystems und die Spezifizierung der Komponenten und liefern damit die Basis für Serienentscheidungen und die Auswahl der Lieferanten.

Die Einbindung in eine transiente Co-Simulation mit dem Gesamtfahrzeug erlaubt eine tragfähige Bilanzierung des Energieverbrauches während einer Kundenfahrt. Die ermöglicht Optimierungen der Betriebsregelung. So steigern wir die Reichweite des Fahrzeuges und verbessern gleichzeitig den Komfort für alle Passagiere.

Unsere Kompetenzen im Detail:

Thermodynamische Simulationsmethoden

Benchmarking, Konstruktion, Prototypen und Validierung

Wärmeübertrager aus additiver Fertigung im 3d-Druck

Know-How Kühler und Kühlsysteme

Digitalisierung und Künstliche Intelligenz KI

Entwicklung und Prüfung von Kühlmitteln, Materialien und Oberflächen

Was können wir für Sie tun?

Kontakt

Sie interessieren sich für unsere Angebote?
Gerne stehen wir Ihnen für Ihre Fragen zur Verfügung.
Rufen Sie uns unter 07121-6962750 an oder senden uns Ihre Anfrage als Nachricht.